Wind- und Wetter

An der gesamten Ostsee besteht eine hohe Windwahrscheinlichkeit innerhalb der Kitesurfsaison zwischen April und Oktober. Die vorherrschenden Windrichtungen erstrecken sich von Südwest über West bis Nordwest, was typisch für den Mitteleuropäischen Raum ist. In den Sommermonaten verstärkt sich der Einfluss des Südwindes, welcher warme Luft aus dem Mittelmeerraum zu uns trägt. Im Frühjahr und Herbst treten etwas häufiger Ostwinde auf, die kühlere Luft und schöne Wellen über die Baltische See tragen.
Diese verschiedenen Einflüsse machen die Ostseeküste um Kiel zu einem abwechslungsreichen und beliebten Revier für Kitesurfer und Wassersportler aller Art. Nicht umsonst findet jahrlich die Kieler Woche als eines der größten Segel- und Wassersportevents der Welt statt und unterstreicht den Ruf als „deutsches Wassersportmekka“.

Wellen

Bei Süd- bis Nordostwind ab Windstärke 5 (17 Knoten) baut sich über die gesamte Ostsee eine schöne Dühnunswelle auf (0,5 - 1 Meter). Bei zunehmender Windstärke (über 20 Knoten)wir diese immer Höher und bricht sich an den Sandbänken (0,8 -1,5 Meter).

Bei Südwest bis Nordweswind ab 6 Windstärken (22 Knoten) schenkt uns die Dünung kleine Wellen.

Die Wellenhöhe hängt natürlich immer von der Spotwahl ab

Statistiken

 

Messwerte